Hommage an die Bäume und Wälder dieser Erde



Hommage an die Bäume und Wälder dieser Erde





BONSAI


Bon heißt Schale und Sai heißt übersetzt Pflanze, und früher sagte man bei uns: Topfpflanze.
Das Besondere am Bonsai ist also nicht, dass er in einem Topf wächst, sondern was wir in diesen Topf pflanzen.
Mein Verständnis eines Bonsai ist den Charakter der Pflanze zu entdecken, nicht ihn in eine nach Menschen Denken gemachte Form zu pressen. Was fasziniert uns denn an den Bäumen, die uns auf Wanderungen in den Bergen, an Flüssen, in Wäldern oder am Meer begegnen. Es ist ihre Einzigartigkeit, die sie in Einklang mit ihrer Umgebung und dem Klima gefunden haben.
Sicherlich gibt es „Regeln“, wie den goldenen Schnitt, die Asymmetrie usw.
Meine Betonung liegt darauf, die Form zu finden, die die Pflanze sich selber sucht. Ich versuche den Charakter, den Geist der Pflanze zu entdecken und ihn mit ihr gemeinsam auf seine Essenz auszuformen.
Deshalb werden Sie bei mir Pflanzen finden, die durchaus archetypisch sind, aber auch völlig aus dem Raster fallen. Und daraus resultierend werden Sie Pflanzen finden, die durch ihre Besonderheit, Einzigartigkeit und Schönheit bestechen. Die Würde, die aus dem Kampf des Überlebens erwächst, ist ihr Ausdruck, ihr Charakter und ihre Schönheit. Wenn Sie für die Welt der Kreation offen sind, finden Sie sicherlich, wonach Sie suchen.
Die Größen-Klassifizierung, von klein nach groß:

- Keshitsubo: 3-8 cm
- Shito: 5-10 cm
- Mame: 5-15 cm
- Shohin: 13-20 cm
- Komono: 15-25 cm
- Katade-mochi: 25-46 cm
- Chumono / Chiu: 41-91 cm
- Omono / Dai: 76-122 cm
- Hachi-uye: 102-152 cm
- Imperial: 152-203 cm


BONSAI FREIBURG | Gregor Lechner | Schwarzwaldstraße 7a | 79227 Schallstadt